Touch Deutschland Seitenheader

Historie von Touch

Alles begann im Australien der 50er und 60er Jahre, als Spieler der Rugby Liga zum Aufwärmen und Einspielen einige Pass- und Laufübungen ohne harten Körperkontakt entwickelten. Daraus wurde in den 60er Jahren die Idee eines eigenständigen Spiels geboren. Die ersten offiziellen TOUCH-Turniere gab es 1968 in Sydney. Die ersten nationalen Meisterschaften fanden 1980 statt, kurz nachdem der australische TOUCH-Verband (Australian TOUCH Association ATA) gegründet wurde. Seitdem genießt der Sport dort höchste Zuwachsraten. Frauen und Männer, Kinder und Senioren spielen TOUCH.

Nach dem sich die ersten Australier für TOUCH begeistert haben, übernahmen die Menschen im nahe gelegenen Neuseeland den „TOUCH“. Seit 1983 zwischen Australien und Neuseeland das erste internationale Turnier stattfand, führen beide Länder regelmäßige Meisterschaften, die „Trans Tasman“, durch.

Über die Grenzen der beiden im südöstlichsten Teil der Welt liegenden Länder hinweg, ging der Hauch von TOUCH dann weiter in viele asiatischen Länder. Hierzu gehören Fidschi, Thailand und Pakistan. Japan ist heute sogar Nr. 4 der Weltrangliste. Auch in Südafrika wird seit mehr als zehn Jahren TOUCH gespielt. In Frankreich wurde zu Beginn des Jahres 2002 der erste TOUCH-Verband gegründet, der schon nach einem halben Jahr 80 Mitglieder zählen konnte und sogar ein Team zu den Europäischen Meisterschaften geschickt hat.

Vor allem aber in Großbritannien gibt es viele Mannschaften, so zum Beispiel in England, Schottland, Wales und Jersey. Auf dem europäischen Festland sind neben Deutschland vor allem Frankreich in Belgien auf dem Weg begeisterte TOUCH-Nationen zu werden und Spanien hat in diesem Jahr den Antrag auf FIT-Mitgliedschaft gestellt.

In der 1985 gegründeten FIT – der Federation of International TOUCH - dem internationalen TOUCH-Verband sind heute knapp 30 Länder, davon sieben aus Europa, eingetragen. Die FIT organisierte 1988 die erste Weltmeisterschaft, an der Australien, Neuseeland, die Fidschi-Inseln und Kanada teilnahmen. Seit 1991 wird der World Cup regelmäßig alle vier Jahre gehalten. 2003 hat er in Japan stattgefunden, 2007 treffen sich die internationalen Teams in Kapstadt/Südafrika. Der aktuelle Weltmeister ist Australien, nahe gefolgt von Neuseeland, Südafrika und Japan.

TOUCH ist in 2001 zum drittgrößten Teamsport Australiens aufgestiegen. In den östlichen Bundesländern Australiens, wo der Sport seinen Ursprung hat, ist TOUCH heute in den Schulen sogar der größte Teamsport für Mädchen und Jungen mit einem Mädchenanteil von 45 %. Eine ähnliche Entwicklung zeichnet sich auf der ganzen Welt ab, wo TOUCH gerade in Ländern wie Japan und Großbritannien aufblüht.

Die Europäischen Meisterschaften finden alle zwei Jahre statt. Im Jahr 2002 in Cardiff/Wales und in 2004 auf der Insel Jersey. Deutschland war in diesem Jahr erstmalig bei dieser Meisterschaft vertreten.

Und wie schaut die Zukunft aus? TOUCH hat es eines der größten Wachstumspotenziale in Asien und Europa. Und deswegen gibt es TOUCH jetzt auch in Deutschland.